RAAM

Olivier Dupuis

Slider1Slider2Slider3Slider4Slider5Slider6

Race Across America, das längste Einzelzeitfahren der Welt

Das (RAAM) ist ein einmal im Jahr durchgeführtes Radrennen, das von der Westküste der Vereinigten Staaten zur Ostküste führt. 

Ziel ist es, die vorgegebene Strecke von ca. 5.000 km mit einer Gesamthöhendifferenz von über 30.000 m am schnellsten zurückzulegen.

Es gibt keine Etappen, sondern lediglich ca. 57 Kontrollstellen.

Um das Rennen erfolgreich zu beenden, muss allerdings ein Zeitlimit eingehalten werden.

Für Einzelfahrer beträgt dieses Limit 12 Tage und 5 Stunden. 

Die Besten legen die Strecke mittlerweile in acht Tagen zurück - und kommen dabei insgesamt auf gerade einmal acht Stunden Schlaf.

Viele scheitern mit dieser Strategie: 50 Prozent aller Starter, sagt die Statistik, erreichen ihr Ziel nicht.

Meine Strategie baut auf eine Zielzeit von 10-11 Tagen auf, was Täglich rund 450-500km bedeutet.

Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 - 28 km/Stunde, würde dies rund 18 Stunden Fahrzeit pro Tag bedeuten, womit ich somit etwas mehr Pausen einplane als die meisten Fahrer am RAAM.

Mein Ziel ist vor allem das RAAM gesund zu beenden, die Platzierung spielt für mich nur eine Nebenrolle. 

Die Strecke des RAAM von der Westküste zur Ostküste 

 

 

 Da Höhenprofil des RAAM